Freitag, 12. Mai 2017

Wetter: Am Wochenende Unwetter - nächste Woche geht´s dann Richtung 30-Grad-Marke!

Der Mai zieht in diesem Jahr wirklich alle Register. Nur eins will er offenbar werden sein noch werden: beständig. Ein Schönwetterhoch will sich auch in den kommenden Tagen einfach nicht aufbauen. Selbst der aktuelle Wettertrend sieht bis zum 26. Mail kein stabiles Wetter. Der Mai 2017 scheint die Verlängerung des wechselhaften Aprils zu sein.

Nach den verfrühten Eisheiligen vor ein paar Tagen ist es nun schwül-warm. Heute und am Samstag sowie am Sonntag kann es in dieser feuchten Luftmasse zu einigen Schauern und Gewittern kommen. Die Gewitter können durchaus heftig ausfallen. Dabei treten Starkregen und Hagel auf. Auch die Bildung von Tornados ist möglich, die Wahrscheinlichkeit dafür ist zumindest leicht erhöht.
in den nächsten Tagen sind lokal Überflutungen möglich, www.wetter.net
Wir müssen heute, morgen und am Sonntag bei Aufenthalten im Freien etwas vorsichtig sein und immer mal wieder einen Blick auf die amtlichen Wetterwarnungen werfen. Nächste Woche verstärkt sich dann die Zufuhr der Warmluft aus Spanien. In Madrid werden zu Beginn der neuen Woche bis zu 34 Grad gemessen. Diese Hitze setzt sich in Bewegung nach Deutschland. Ab Dienstag wird es daher bei uns immer wärmer. Besonders im Süden und Südwesten sind dann Spitzenwerte von über 25 Grad möglich. Dabei besteht am Oberrhein sogar die Möglichkeit, dass zum ersten Mal in diesem Jahr die 30-Grad-Marke geknackt wird. 

Die Wetterentwicklung der kommenden Tage im Detail:

Samstag: 18 bis 25 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, schwül-warm, im Tagesverlauf Schauer und teils kräftige Gewitter
Sonntag (Muttertag): 18 bis 23 Grad, Sonne, Wolken und einzelne Schauer oder Gewitter im Wechsel
Montag: bei 17 bis 23 Grad gibt es ein Gemisch aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern
Dienstag: im Norden fällt zeitweise Regen, im Süden kehrt der Sommer ein, die Höchstwerte erreichen 18 bis 26 Grad
Mittwoch: Sonne und Wolken wechseln sich ab, im Norden gibt es Schauer, im Süden ist es zunächst trocken, dabei werden 20 bis knapp 30 Grad erwartet
Donnerstag: bei 17 bis 28 Grad scheint zeitweise die Sonne, in der zweiten Tageshälfte gibt es dann besonders in der Mitte und im Süden Gewitter mit Unwetterpotential
Freitag: 16 bis 24 Grad, es wird kühler, Sonne, Wolken und Schauer wechseln sich ab
Samstag: 13 bis 21 Grad, das wechselhafte Maiwetter dauert an, neben Sonnenschein gibt es immer wieder Schauer
Sonntag: 15 bis 21 Grad, im Süden Dauerregen, sonst neben einem Mix aus Sonne und Wolken kurze Schauer

Doch kaum ist der Sommer da, könnte er auch schon wieder abziehen. Unmittelbar nach der Wärmespitze deutet sich bereits wieder eine Abkühlung an. 
Höchstwerte am Samstag nach dem Wärmehöhepunkt, www.wetter.net 
Schon am nächsten Wochenende könnten die Temperaturen dann wieder deutlich unter die 20-Grad-Marke rutschen. 

Dieser Mai ist viel, aber mit Sicherheit nichts beständig. Das wechselhafte Wetter wird sich sehr wahrscheinlich bis Monatsende fortsetzen.

Nach den ersten 11 Tagen ist der Monat bisher 2,5 Grad kälter als im langjährigen Mittel. Das Regensoll ist bereits zu 35 Prozent erfüllt. Die Sonne hat dagegen ihr Soll erst zu 25 Prozent erfüllt. Da ist also noch Luft nach oben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für Fragen, Anregungen oder Wünsche erreicht Ihr mich unter wetterfroschmz@gmail.com oder Ihr nutzt einfach das Kontaktformular auf der rechten Seite.